2 Brüder hält Türen für deutsche Einkaufstouristen offen

VENLO, 8. Oktober 2020 – Der Supermarkt 2 Brüder mit Niederlassungen in Venlo, Enschede und dem vor Kurzem übernommenen H&P Supermarkt in Siebengewald hat alle erforderlichen Vorsorgemaßnahmen ergriffen, um den Kunden ein sicheres Einkaufserlebnis bieten zu können. Das Venloer Unternehmen möchte nach den jüngsten Medienberichten betonen, dass der Tagestourismus erlaubt ist. „Sofern Sie innerhalb von 24 Stunden aus den Niederlanden nach Deutschland zurückkehren, sind weder eine Quarantäne noch andere Maßnahmen erforderlich“, erklärt Geschäftsführer Ronald Versluis.

Mit diesem Standpunkt reagiert Versluis auf die am Mittwochabend angekündigte deutsche Maßnahme, die bestehende Reisewarnung für Teile der Niederlande auch auf die Provinz Limburg auszuweiten. Versluis unterstreicht, dass eine Reisewarnung kein Verbot für eine Reise in ein Land oder eine Provinz darstellt. Man zielt damit vorwiegend auf einen längeren Aufenthalt in den Niederlanden ab, aber unsere deutschen Kundinnen und Kunden riskieren keine Quarantäne und seit dem 7. Oktober 2020 ist nach einem Einkaufstag im Nachbarland auch keine Online-Registrierung mehr erforderlich.“ Herr Versluis beruft sich auf die Berichterstattung des Bundeslands Nordrhein-Westfalen, beispielsweise aus dem Kreis Kleve.

„In unserem Supermarkt sind alle Maßnahmen optimal darauf ausgerichtet, dass unsere Kunden verantwortungsvoll einkaufen können. Hier ist es also sicher. So tragen beispielsweise all unsere Mitarbeiter eine Mund-Nasen-Bedeckung, alle Einkaufswagen werden direkt nach der Benutzung gereinigt und es gelten Einschränkungen für die Anzahl der Besucher, die eingelassen werden“. Der Supermarkt verfügt über eine Verkaufsfläche von gut 5.000 m² mit breiten Gängen, somit können ausreichend Kunden zugleich einkaufen. Ronald Versluis: „ Wir halten 1,5 Meter Abstand und achten genauestens darauf, dass unser Supermarkt nicht zu stark frequentiert wird“.

Auch für den Rest von Venlo gilt, dass Einkaufstouristen noch voll auf ihre Kosten kommen. „Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird überall empfohlen. Auf den Straßen sind Laufwege markiert, damit jeder auf sichere Art und Weise der richtigen Route folgt“. In der Tiefgarage gegenüber dem zweitgrößten Supermarkt der Niederlande stehen jeden Tag ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Versluis: „Wir stellen fest, dass unsere Kunden es als angenehm empfinden, bei uns einzukaufen, sie fühlen sich bei uns genauso sicher wie in ihrem Heimatort Wir betrachten das als Verpflichtung unseren treuen Kunden gegenüber, und gleichzeitig auch als die einzige Art und Weise für uns, diese Corona-Krise zu durchstehen“.