Geschichte

Die europäischen Grenzen sind zwar seit 1993 offen, dennoch sind sie in der Praxis nach wie vor vorhanden. In Deutschland wird eine Kaffee- und Teesteuer erhoben, in den Niederlanden nicht. In Deutschland bezahlt man Dosenpfand, in den Niederlanden nicht.

Kaffee hat Die 2 Brüder von Venlo groß und aus niederländischer Perspektive einzigartig gemacht. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1961 von den beiden Venloer Brüdern Geurt und Gerrit Snetselaar gegründet. Sie eröffneten ein Lebensmittelgeschäft, der Verkauf von Lebensmitteln an die niederländischen Konsumenten war jedoch kein Erfolg. Die Brüder haben sich deshalb auf die deutschen Kunden in Grenznähe konzentriert.

Nach einigen Irrwegen in der Innenstadt von Venlo, wo die Gebrüder Snetselaar auch mehrere Filialen besaßen, hat das Familienunternehmen sich langsam in der Gelderse Poort, gegenüber dem Mgr. Nolensplein im Herzen von Venlo gefestigt. Das Einkaufzentrum Die 2 Brüder von Venlo präsentiert heute insgesamt gut 20.000 verschiedene Produkte auf zwei Etagen. Im Erdgeschoss befindet sich der 3.500 Quadratmeter große Supermarkt, der keineswegs an einen niederländischen Supermarkt erinnert. Dort findet man auch die Drogerie und das eigene Café. Im Obergeschoss begrüßen das Designerkleidung-Outlet Galerie Heimann, eine Abteilung mit frischem Tee- und Kräutern sowie ein Restaurant mit zweihundert Sitzplätzen die Kunden. Die 2 Brüder von Venlo beschäftigen etwa zweihundert Mitarbeiter.

Venlo hat sich seit den 60er-Jahren des vorigen Jahrhunderts zur idealen Stadt für den deutschen Einkaufstouristen entwickelt, wozu auch Die 2 Brüder von Venlo einen wesentlichen Beitrag geleistet hat.